Bericht vom Sieg unserer 1.Herren gegen VfB Altona

SG TuRa/Halden – VfB Altena 32:26 (20:12).

Wie schon in den letzten Wochen ließ Haldens Trainer Nils Ast seine Jungs in verschiedensten Abwehr-Konstellationen
verteidigen. Gerade im ersten Spielabschnitt hatten die Gäste damit sehr große Probleme, schnell setzten sich die TuRa-
Jungs auf 6:1 (8.) und 18:9 (25.) ab. „Nach dem Wechsel haben wir etwas nachgelassen“, sagt Ast – vor allem die Zuspiele
zum Kreis der Gäste konnten die Haldener nicht mehr so häufig verhindern wie noch in den ersten 30 Minuten. Trotz der
Tatsache, von der ersten Minute in Manndeckung genommen worden zu sein, erzielte Haldens Rückraumspieler
Tim Knutzen 14 Tore. Bitter für die Gastgeber war lediglich der verletzungsbedingte Ausfall von Dominik Höner,
der zu Beginn der Partie auf seine Schulter fiel und später ins Krankenhaus musste. Eine Diagnose steht noch aus.

TuRa/Halden: Knutzen (14), Kosta (6), Weis (5), El Halak, Formella, R. Kassing (je 2), A. Kassing (1).

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/trotz-manndeckung-knutzen-wirft-halden-zu-32-26-erfolg-aimp-id10434535.html?service=mobile

Bericht über das Spiel unserer 1.Damen gegen den Tabellenführer TV Arnsberg

SG Turm Halden-Herbeck 1.Damen – TV Arnsberg 19:29 – Bis kurz vor der Pause macht TuRa vieles richtig


Hagen. 23 sehr gute Minuten reichten den Verbandsliga-Handballerinnen der SG TuRa/Halden nicht,
um dem designierten Oberliga-Aufsteiger TV Arnsberg ein Bein zu stellen. Am Ende unterlagen die
TuRa-Damen mit 19:29 (10:13).


In den ersten knapp 25 Spielminuten ließen die Haldenerinnen nur fünf Arnsberger Feldtore zu,
vier Tore erzielte der TV bis dahin aber auch per Siebenmeter. Trotzdem führten die SG-Damen zum
genannten Zeitpunkt mit 10:9. Bis zur Pause gelang den Haldenerinnen dann allerdings kein Treffer mehr,
und auch nach dem Seitenwechsel bis zur 43. Minute schossen sie lediglich zwei Tore. So war die Partie
eine gute Viertelstunde vor dem Ende beim Stande von 21:12 für die Gäste entschieden. „Mit unseren
Voraussetzungen haben wir das aber ganz ordentlich gelöst“, war Haldens Frauenwart Karl-Peter Braun
trotz der hohen Pleite nicht unzufrieden.


SG TuRa/Halden: Wittemund (7), Messarius (5), Izsak, Griesenbeck (je 3), Brentle (1).

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/19-29-bis-kurz-vor-der-pause-macht-tura-vieles-richtig-aimp-id10434834.html#plx663564727

Spielberichte vom Wochenende 28.02. / 01.03.2015

HSG Lüdenscheid 2 – SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren 30:31 (16:17).

„Das war mehr Krampf als schön herausgespielt“, berichtete Haldens Trainer Nils Ast von einer zerfahrenen und wenig
spektakulären Partie. Nachdem Lüdenscheid zu Beginn die Nase meist vorne hatte, setzen sich die TuRa-Jungs nach dem 7:7 (14.)
bis zur 45. Minute auf 26:22 ab. Am Ende retteten die Haldener, die ohne Kreisläufer zur HSG fahren mussten, das Spiel mit
einem Tor Vorsprung über die Zeit.

TuRa/Halden: Knutzen (10), Muscheid, Weis (je 6), Höner (4), A. Kassing (3), R. Kassing (2).

WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

http://www.derwesten.de/…/emster-ueberlegen-einspruch-gegen…

 

SC Concordia Hagen – SG TuRa Halden-Herbeck 3.Herren 28:23

Die TuRaner traten gegen den Aufstiegsaspiranten wie in der Vorwoche mannschaftlich geschlossen auf, verpassten es
aber durch ausgelassene Torchancen in der ersten Hälfte das Spiel enger zu gestalten. Im Angriff der TuRaner überzeugten
der sehr starke Marcel Oehme (10) und Kevin Bittner (6)

 

TV Neheim – SG TuRa Halden-Herbeck 2.Damen 27:13 (14:8).

Ein hochverdienter Erfolg für den TV Neheim, der das Spiel zu jeder Zeit im Griff hatte. „Das war eine sehr gute Mannschaftsleistung.
Alle Spielerinnen haben sich sehr gut eingebracht und das, was wir uns vorgenommen hatten, zu 100 Prozent umgesetzt“, sagte TVN-Coach
Bastian Hammerschmidt. Der Bezirksliga-Dritte aus Neheim ging von Beginn an hochkonzentriert ins Spiel und bot den Gästen aus Halden
kaum Lücken in der Defensive. „Die Mannschaft hat sehr gut gestanden und war bei den Gegenstößen sehr effizient“, lobte Hammerschmidt.
Zehn Minuten vor dem Ende führten die Gastgeberinnen bereits mit einem Vorsprung von 13 Toren und ließen auch in der Schlussphase
nichts mehr anbrennen.

TV Neheim: Eisenbarth, Millentrup, Reuter, Handke, Mause, Scholand, Becker, Kneer, S. Müller, Lutz, Landsknecht, Krause, Kaiser.

WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/neheim-huesten/hv-sundern-schnappt-sich-den-derby-sieg-aimp-id10409745.html#plx314618870

Ergebnisse der Spiele vom Wochenende 28.02. / 01.03.2015

HSG Lüdenscheid 2 – SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren 30:31

HSG Gevelsberg Silsch.3 – SG TuRa Halden-Herbeck 2.Herren 25:21

SC Concordia Hagen – SG TuRa Halden-Herbeck 3.Herren 28:23

HSG Menden-Lendringsen 2 SG TuRa Halden-Herbeck 1.Damen 19:18

TV Neheim 1884 – SG TuRa Halden-Herbeck 2.Damen 27:13

Post SV Hagen – SG TuRa Halden-Herbeck 3.Damen 7:21

Bericht über das Heimspiel unserer 1.Herren gegen TV Lössel auf der Westen.de


SG TuRa/Halden – TV Lössel 35:28 (16:14). Mit dem unorthodoxen Angriffsspiel der Gäste taten sich die Haldener zu Beginn schwer.
„Da wussten wir gar nicht so ri
chtig, wie wir das verteidigen sollen“, bekannte TuRa-Trainer Nils Ast. Doch nach und nach bekamen
seine Jungs, die in einer 6:0-Abwehr mit Gregor Jezusek etwas vorgezogen agierten, das Spiel unter Kontrolle – und konnten dann
auch selber Akzente setzen. Sowohl über ihren Tempohandball als auch über das aufgebaute Spiel kamen die Gastgeber zu Toren und
setzten sie sich langsam ab (23:19, 40./30:23, 51.). Mit dem Sieg festigte die Spielgemeinschaft ihren fünften Ligaplatz.

TuRa/Halden: Knutzen (13), Höner (5), Muscheid, Costa (je 4), Jezusek, El Halak, Weis (je 2), Suhr, R. Kassing, Formella (je 1).

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/emst-beklagt-29-36-pleite-und-kunath-ausfall-aimp-id10385380.html#plx8526931

Die Spielergebnisse von einen erfolgreichen Wochenende

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren – TV Lössel 35:28

SG TuRa Halden-Herbeck 2.Herren – TV Hasperbach 30:38

SG TuRa Halden-Herbeck 3.Herren – TV Jahn Hagen 1884 19:16

SG TuRa Halden-Herbeck 4.Herren – TV Hasperbach 2 22:19

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Damen – Soester TV 26:20

SG TuRa Halden-Herbeck 2.Damen – SG Attendorn/Ennest 24:23

SG TuRa Halden-Herbeck 3.Damen – HSG Gevelsberg Silsch.2 10:10