Jugendturnier anlässlich des 25 jährigen Bestehen der SG

Am 2 Juli trafen sich insgesamt 19 Mannschaften zum Freiluftturnier auf der Sportanlage im Alten Holz. Zum Jubiläum der SG hat der Vorstand beschlossen nach vielen Jahren das erste Mal wieder ein Rasenturnier in Halden anzubieten. Nicht so Groß wie in den vergangenen Jahren aber auch nicht minder fein.

Bei durchwachsenem Wetter wurden die Turniere der Kinder (Minis bis männl. D-Jgd) auf zwei Feldern auf dem Rasen durchgeführt. Das gemischte Jugendturnier (A-C Jgd) sollte eigentlich als Beachturnier durchgeführt werden, wurde dann aber aufgrund dessen das der Auf- und Abbau des Platzes in keinem Verhältnis zu dem 2h Turnier stand, in die Halle verlegt. Dies sollte aber dem Spaß der Mannschaften nicht mindern.

 

Sehr wusselig ging es bei den Kleinstes zu. Auf dem Querfeld konnten hier die Minis und Maxis sich mal so richtig austoben. Viel Spaß und auch Ehrgeiz waren hier bei allen Mannschaften vorhanden. Hier gab es dann auch nur Sieger, weil dann doch der Spaß und die Spielfreude im Vordergrund steht.

Bei den fünf E-Jgd. Mannschaften hat sich Eintracht Hagen gegen Emst, Grünebaum und unsere beiden Mannschaften durchgesetzt. Bei diesem Turnier musste leider eine kleine Wetterbedingte Pause eingebaut werden. Dies tat aber dem Spaß keinen Abbruch.

Abgeschlossenen wurde das Turnier durch eine tolle Leistung der männl. D-Jgd die sich nach zwei spannenden Spielen gegen Grünebaum und der JSG Gevelsberg Voerde durchsetzen konnte und Turniersieger wurde.

 

Alles in Allem war dieses Turnier eine gelungene Veranstaltung im Rahmen der 25 Jahr Feier der SG.

Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals bei allen Beteiligten Aktiven und Helfern bedanken, die dafür Sorge getragen haben, dass alle Kinder einen schönen Tag im Alten Holz verbringen konnten.  Ich denke wenn die Rahmenbedingungen stimmen , werden wir das im kommenden Jahr wiederholen können.

In diesem Sinne nochmals Danke euer

Mark Di Liberto

IMG_8433 IMG-20170704-WA0001 IMG-20170704-WA0003 IMG-20170704-WA0004 IMG-20170704-WA0006

Bericht WP zum 25 jährigen Bestehen der SG

Das Jubiläum ist zweigeteilt: Am vergangenen Wochenende begingen die Handballer der SG TuRa Halden-Herbeck ihr 25-jähriges Bestehen sportlich. Dabei musste das hochkarätig besetzte Damenhandball-Beachturnier angesichts des schlechten Wetters ausfallen, kurzfristig wechselten die Mannschaften in die Halle zu einer dreieinhalbstündiges „Just-for-fun-Trainingseinheit“ und feierten anschließend trotz Regens am Grill und Bierstand. Die Jugendturniere tags darauf konnten aber wie geplant auf dem Haldener Rasensportplatz durchgeführt werden (siehe Ergebnisse). Am morgigen Samstag feiert die SG TuRa Halden-Herbeck nun bei der Handball-Party ab 19 Uhr im Schützenheim in der Lennestraße mit zahlreiche Vertreter aus Sport, Wirtschaftsleben und Regionalpolitik sowie den Gründungsmitgliedern.

Das Jubiläum ist zweigeteilt: Am vergangenen Wochenende begingen die Handballer der SG TuRa Halden-Herbeck ihr 25-jähriges Bestehen sportlich. Dabei musste das hochkarätig besetzte Damenhandball-Beachturnier angesichts des schlechten Wetters ausfallen, kurzfristig wechselten die Mannschaften in die Halle zu einer dreieinhalbstündiges „Just-for-fun-Trainingseinheit“ und feierten anschließend trotz Regens am Grill und Bierstand. Die Jugendturniere tags darauf konnten aber wie geplant auf dem Haldener Rasensportplatz durchgeführt werden (siehe Ergebnisse). Am morgigen Samstag feiert die SG TuRa Halden-Herbeck nun bei der Handball-Party ab 19 Uhr im Schützenheim in der Lennestraße mit zahlreiche Vertreter aus Sport, Wirtschaftsleben und Regionalpolitik sowie den Gründungsmitgliedern.

Zur Historie

Im Vorfeld des Zusammengehens mussten Unstimmigkeiten aus dem Weg geräumt werden. Die Mitglieder von TuRa Hagen 1872 stimmten der geplanten Fusion mit 92 Prozent zu, beim TuS 1909 Halden-Herbeck votierten zunächst nur 50 % pro Spielgemeinschaft, man scheiterte somit an der vorgegebenen 75%-Hürde. Der komplette Haldener Handballvorstand trat daraufhin mit sofortiger Wirkung zurück, erst bei einer zweiten außerordentlichen Sitzung stimmten dann die TuS-Mitglieder mit einer einfachen Mehrheit der geplanten Fusion zu.

Am 15. April 1992 wurde beim Handball-Verband-Westfalen der Antrag zur Bildung einer Spielgemeinschaft, der SG TuRa Halden-Herbeck, gestellt. Am 28. April fand dann die konstituierende Sitzung mit der Wahl des SG-Vorstands, zum 1. Vorsitzenden wurde Manfred Busch (1992-94) gewählt. Ihm folgten Dietmar Zweibäumer (1994-97), Dieter Kohaupt (1997 – 2014) und Dietmar Zweibäumer (seit 2014).

Zu den größten sportlichen Erfolgen in der 25-jährigen SG-Historie gehören der Aufstieg der ersten Handball-Damenmannschaft im Jahr 2000 in die Verbandsliga, der sie in der neuen Saison im 18. Jahr angehören, sowie 2008 und 2010 jeweils der Aufstieg der Damen-Reserve in die Bezirksliga. Die Herren schafften 2009 den Aufstieg in die Landesliga, konnten diese aber nicht halten und treten aktuell in der Kreisliga an.

Ergebnisse

Maxis: 1. VfL Eintracht Hagen, 2. SG TuRa Halden-Herbeck, 3. DJK Grün-Weiss Emst, 4. HSG Hohenlimburg. E-Jugend: 1. VfL Eintracht Hagen, 2. DJK Grün-Weiss Emst, 3. SG TuRa Halden-Herbeck 1, 4. SG TuRa Halden-Herbeck 2, 5. TuS Grünenbaum, D-Jugend: 1. SG TuRa Halden-Herbeck, 2. JSG Gevelsberg-Voerde, 3. TuS Grünenbaum. Minis ohne Platzierung: SG TuRa Halden-Herbeck 1 und 2, DJK Grün-Weiss Emst.

https://www.wp.de/sport/lokalsport/hagen/sg-tura-halden-herbeck-feiert-den-25-geburtstag-id211154711.html

Handball-Minis feiern Karneval

Am vergangenen Freitag trainierten Prinzessinnen, Astronauten, Elefanten, Meerjungfrauen, Geister und viele mehr in der Sporthalle Halden.
In alter Tradition fand nun mehr schon zum vierten Mal das alljährliche Karnevalstraining statt. Dabei wurden die Minis von ihren Eltern und
Geschwistern unterstützt. Beim Familien-Brennball wurden sportliche Höchstleistungen geboten und viele Punkte eingefahren.
Sowohl Kinder, Eltern als auch die Trainierinnen hatten viel Spaß. 
IMG-20170304-WA0017

Minis starten Saison mit Ausflug

Zum Saisonauftakt machten Minis, Eltern und Trainierinnen einen Ausflug in den
Dortmunder Westfalenpark. Neben toben, klettern und rutschen, stand auch ein
gemeinsames Picknick auf dem Plan. 
Dank des guten Wetters konnte zudem ausgiebig auf dem Robinson Spielplatz
in den dortigen Fässern gepaddelt und im Wasser geplantscht werden. 

Wir freuen uns auf die kommende Saison, in der wir weiter an unseren koordinativen
Fähigkeiten arbeiten wollen. 
Außerdem möchten wir im Rahmen der Minispielfeste unser Zusammenspiel im Team
festigen und das Handballspielen weiter üben. 
Dafür trainieren wir fleißig! 

Wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich zum Training eingeladen 🙂 Wir trainieren freitags
von 15.00-15.45 (2012er Jahrgang) bzw. 15.30-16.30 (2010er/11er Jahrgang) in der Sporthalle Halden.

20160902_162036 20160902_174530

In der Spielzeit 2016 – 2017 spielt unsere I. Damenmannschaft nun schon in der 17-ten Saison in Folge in der Verbandsliga

Die Handballdamen der SG TuRa Halden-Herbeck gehen, nun schon zum siebzehnten Mal in Folge, in der
Verbandliga, Westfalen, Gruppe 2, an den Start.
Die „Handballdinos aus Halden“ sind die „dienstälteste Verbandligamannschaft“. Keine andere Frauenhandball-
mannschaft kann eine derart lange Klassenzugehörigkeit, ohne Unterbrechung, in der Verbandsliga nachweisen.
Die Saisonvorbereitung zur anstehenden Spielzeit 2016 – 2017 neigt sich nun langsam dem Ende entgegen. Die
von den Aktiven oftmals als „ungeliebte Trainingsarbeit zur Saisonvorbereitung“ bezeichneten Einheiten der
Waldläufe, des Krafttrainings, der Ausdauer und Dynamik sowie die handballspezifischen Hallentraingseinheiten
sind passe. Ab jetzt zählt nur noch die Leistung „auf der Platte“.
Mit Rossana Belanti und Yvonne Hering (beide, Kariere beendet) haben wir allerdings zwei wertvolle Spielerinnen
verloren. Aber es ist uns auch gelungen die beiden erfahrenden Spielerinnen in den Trainerstarb der I. + II. Damen-
mannschaft einzubinden.
Personell stehen wir im Damenbereich weiterhin vor einem Umbruch. Der in der vergangenen Saison bereits
begonnene Verjüngungsprozess ist noch nicht komplett abgeschlossen. Beide Damenmannschaften werden zum
Teil ein „völlig neues Gesicht“ bekommen
Unser Vorgabe für das anstehende Saisonziel der Meisterschaftrunde 2016 – 2017 kann daher nur die frühzeitige
Sicherung des Klassenerhalts lauten, um dann eventuell von einem sicheren Tabellenplatz heraus auch das Tabellen-
mittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren. Diese Zielsetzung gilt sowohl für unsere Verbandligadamen als auch für
unser Perspektivteam in der neu gegründeten Bezirksliga Südwestfalen.
Zur Saisonauftakt 2016 – 2017 haben mit Kateline Bittner (TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck), Ann-Kathrin von Oepen
(SG Schalksmühle-Halver), Lisa Fischer (VfL Eintracht Hagen), Friederike Göbel (HSG Schwerte-Westhofen),
Jasmin Hinz (HSG Hohenlimburg), Celina Lorch (Turnerschaft Selbecke), Katharina Moll (PSV Recklinghausen),
Ann-Kathrin Riecks (VfL Eintracht Hagen), Lara Wiecha (VfL EintrachtHagen)  und Victoria Moll (HSG Gevelsberg-Silschede)
insgesamt gleich 10 neue Spielerinnen den sportlichen Weg zur SG TuRa Halden-Herbeck gefunden.
Zum Kader unserer beiden Damenmannschaften gehören, neben den v. g. Neuzugänge, auch weiterhin:
Kira Betchen, Janina Bolz,Inke Born, Benita Brendle, Christina Lickfeld, Laura Dickhut, Daniela Ewert, Lisa Friedrich,
Lena Griesenbeck, Heike Heck, Anne Messarius, Janine Middeldorf, Sabrina Richter, Melanie Schäfer, Stefanie Schulze,
Stefanie Viße, Meike Wittemund und Katharina Wolff.
Hinzu kommen auch noch „Alte“ und „Neue“ Gesichter im Trainerstab unserer Damenmannschaften.
Es wird nun die vorrangige Aufgabe unseres Trainergespanns sein die jungen und talentierten Spielerinnen in das
jeweilige Mannschaftsgefüge unserer I. + II. Damenmannschaft zu integrieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Siehe Anlage Foto,sportliche Leitung der Haldener Damenmannschaften:  von links nach rechts: Yvonne Hering (Torwarttrainerin),
Thomas Dautel (Trainer II. Damen), Katharina Stein (Trainerin I. Damen), Peter Braun (Sportlicher Leiter Damen) und
Rossana Bellanti (Co.-Trainerin I.+II. Damen).
Für die anstehende Spielzeit 2016 – 2017 wünsche ich allen Mannschaften sportlich einen größtmöglichen Erfolg
und den Spielen einen fairen Verlauf.

Thomas Dautel übernimmt die II. Damenmannschaft der SG TuRa Halden-Herbeck

 Neuer Trainer für unsere II. Damenhandballmannschaft, Bezirksliga Südwestfalen, wird der
Bergkamener Thomas Dautel. Die ersten Trainingseinheiten hat er zwischenzeitlich bereits
geleitet. Der lizensierte C-Lizenz Trainer ist 42 Jahre alt, verheiratet und hat 2 Kinder.
Dem Handballsport ist er bereits seit 38 Jahren verbunden. Aktiv hat er bei der
HC Kamen-Heeren, RSV Altenbögge und dem TV Germania Kaiserau gespielt.

Seine bisherigen Trainerstationen: HC Kamen-Heeren, TuRa Bergkamen, ASC 09 Dortmund,
VfL Eintracht Hagen und HSG Gevelsberg-Silschede. Erfahrung sammeln konnte er bei
seinen bisherigen Trainertätigkeiten in der Oberligaspielklasse, hier sowohl im Jugend-
als auch im Damenbereich.

Als Torwarttrainerin für die weiblichen Mannschaften, sowohl für den Jugend- als auch für
*den Seniorenbereich, konnte die frühere Torfrau des Verbandsligateams, Yvonne Hering,
gewonnen werden.

Wir freuen uns sehr das wir mit Yvonne Hering und mit Thomas Dautel zwei überaus
erfahrene Trainer für unser junges Perspektivteam gefunden haben.

Am kommenden Wochenende steht sowohl für das Verbandsligateam sowie auch für die
Zweitvertretung der SG THH ein 3-tägiges Trainingslager an.

Der erste Spieltag in der Saison 2016 – 2017 beginnt mit einem Heimspiel und ist auf Samstag,
den 10.09.2016 in der Sporthalle Hagen-Helfe terminiert. Hier trifft das neuformierte Team um
Trainer Thomas Dautel auf die Zweitvertretung der HSG Lüdenscheid.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anlage Foto, von links nach rechts: Thomas Dautel (Trainer II. Damen), Yvonne Hering (Torwarttrainerin) u. Peter Braun (Damenwart)