Weibliche D-Jugend weiterhin verlustpunktfrei

TV Neheim-Hüsten – SG TuRa Halden-Herbeck 5:17 (1:8)

Auch hier muss wieder die tolle Mannschaftsleistung gelobt werden, bei der nicht nur einzelne ihre Tore machten, sondern in variablem Kleingruppenspiel der Torerfolg gesucht wurde. Die starke, aber immer faire Abwehrleistung ließ den Gegnerinnen nicht viel Möglichkeiten zu punkten.

Mitgespielt haben: Julia; Lisa (2), Nele (4), Pia, Emely, Lena (6), Lucy, Vicky (5), Karo, Luisa.

Weibliche D startet stark in die Saison – 3 Siege in Folge!

Nach der letzten Saison voller Niederlagen trägt nun die Arbeit der letzten Monate erste Früchte. Gemeinsam mit Maskottchen „Snickers“ legten unsere „Halden Huskies“ mit drei Siegen einen gelungenen Saisonstart hin.

foto für homepage

SG TuRa Halden-Herbeck – TV Arnsberg 11:4  (7:0)

Eine völlig neue Erfahrung machte unsere Mannschaft in ihrem ersten Spiel: vor heimischer Kulisse wurde der allererste Pflichtspielsieg eingefahren. Obwohl wir stellenweise noch etwas verhalten agierten, konnte man große Fortschritte im Spielaufbau erkennen. Die Abwehrleistung war gewohnt gut. Die angesichts der vielen Chancen eher magere Torausbeute gibt allerdings noch Trainingsbedarf zu erkennen.

Mitgespielt haben: Julia; Lisa, Pia, Emely, Lena (7), Cassandra, Lucy, Vicky (4), Karo, Luisa.

JSG Bösperde-Halingen – SG TuRa Halden-Herbeck 7:17 (4:8)

Unsere Mädchen kamen erst nur schleppend in die Partie. Lange stand es 1:1, dann 2:2. Nach ein paar beherzten Würfen aufs Tor, nahm unsere Mannschaft dann aber Fahrt auf und zeigte, woran sie in den letzten Wochen verstärkt gearbeitet hatten: Chancen kreieren durch Einlaufen und schnelle Doppelpässe. Viele Tore kamen auch aus einer starken Abwehr durch Tempogegenstöße zustande. Weiter so, Huskies!

Mitgespielt haben: Julia; Lisa (1), Pia, Emely, Cathy (1), Lena (13), Lucy, Vicky (2), Karo, Luisa.

SG TuRa Halden-Herbeck – HV Sundern 2 11:10 (6:3)

Gegen die zu diesem Zeitpunkt noch verlustpunktfreien Spielerinnen aus Sundern wollten wir uns so teuer wie möglich verkaufen. Entgegen den Erwartungen aller Beteiligten konnten wir aber von Anfang gut mithalten und führten zur Halbzeitpause sogar mit drei Toren. In der zweiten Halbzeit wurde es dann noch einmal spannend. Bis zur letzten Sekunde (!) kämpften beide Mannschaften auf Augenhöhe. Den Unterschied machte letztendlich unsere bärenstarke Torhüterin Julia!

Mitgespielt haben: Julia; Lisa, Nele (3), Pia, Emely, Cathy, Lena (6), Cassandra (1), Lucy, Vicky (1), Karo, Luisa.

Aufstiegsrunde C- und B-Jugend

Während die Seniorenmannschaften noch um Meisterschaftspunkte kämpfen, ist für unsere Jugendmannschaften die Saison gerade zu Ende. Dabei heißt es in den nächsten Wochen mehr denn je: nach der Saison ist vor der Saison.

Denn sowohl für unsere C-Jugend als auch unsere B-Jugend stehen nach den Osterferien die Qualifikationsspiele auf Kreisebene an, um sich in der neuen Saison 2016/17 sportlich im Bezirk messen zu dürfen.

Hierzu würden sich beide Teams, insbesondere bei unseren Heimspielen, über entsprechenden Zuschauerzuspruch und lautstarke Unterstützung freuen!

Los geht es für beide Teams am 9. April mit einem gemeinsamen Heimspieltag in der Sporthalle Helfe:

14:00  SG TuRa Halden-Herbeck – RE Schwelm (C-Jugend)

15:30  SG TuRa Halden-Herbeck – TG Voerde (B-Jugend)

Alle weiteren Begegnungen und Termine findet ihr hier: C-Jugend und B-Jugend.

Schaut vorbei, unterstützt unsere gemeinsame Zukunft und macht die Spiele zu unseren Heimspielen!!!

Eure C- und B-Jugend.

Spielberichte vom Wochenende 27./28.09.2014

1.Damen: SG Tura Halden-Herbeck – HSG Schwerte/Westhofen 21:27

Bericht WP 29.09.2014

WP-29-09-14

3.Herren: TV Jahn Hagen 1884 – SG TuRa Halden-Herbeck 3 19:25

Nach schleppendem Start mit einigen unnötigen Ballverlusten und technischen Fehler fand die Dritte von Minute zu Minute besser ins Spiel. Liefen wir in der ersten Viertelstunde ständig einem 2-3 Tore Rückstand hinterher, stabilisierte sich Mitte der ersten Halbzeit die Deckung und aus einer guten 2. Welle konnte der Rückstand verkürzt werden. Die Jahner rieben sich immer mehr an der noch stärker werdenden Deckung auf, und wir nutzen unsere Chancen zur verdienten 4 Tore Halbzeitführung.
Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit, in der letzten Woche noch unsere Tiefschlafphase, gehörte ausschließlich TuRa. Aus einer ganz starken Deckung konnte der Vorsprung durch die erste und zweite Welle zwischenzeitlich auf 9 Tore ausgebaut werden. Der Widerstand der Jahner schien gebrochen, doch gingen wir nicht mehr so konsequent mit unseren Chancen um und Jahn konnte auf 5 Tore verkürzen.
Durch unsere nicht nachlassende Deckungsleistung gestatteten wir dem Gegner allerdings keine weitere Verbesserung des Resultats.
Am Ende steht ein verdienter Sieg der mannschaftlichen Geschlossenheit sowohl in Angriff und Abwehr, die, wenn über 60 Minuten präsent, den ein oder anderen Gegner noch vor schwer lösbare Aufgaben stellen wird.

C-Jugend: VfL Gladbeck – SG TuRa Halden-Herbeck 24:25 (9:11)

Fünf Ausfälle hatten die SG-Jungs zu verkraften, um beim ebenfalls bisher sieglosen VFL Gladbeck den ersten Sieg in der Oberliga-Vorrunde zu verzeichnen. Wie auch schon in den ersten Spielen, waren die ersten Minuten geprägt von Nervosität und technischen Fehlern, so dass man den Gastgebern direkt mit einem 2:0 Rückstand hinterherlaufen musste. Von Minute zu Minute besserte sich das eigene Spiel, so dass man sich über den 3:3 Ausgleich auch noch die 5:3-Führung erspielen konnte. In einem fairen Spiel kam es sowohl was die gelungenen, als auch die nicht gelungenen Aktionen anbetraf, zu einem offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Dabei konnte zum Halbzeitpfiff eine 9:11-Führung mit in die Kabine genommen werden.
Viel zu wenig Entschlossenheit in der SG-Abwehr brachte im zweiten Durchgang den erhofften Auswärtssieg in arge Bedrängnis. Viel zu leichte Tore ermöglichten dem VFL eine rasche Drehung des Spiels und eine knappe 1-2 Tore-Führung. Sieben Minuten vor Schluss läuteten die SG-Jungs beim Stand von 21:23 die Schlussoffensive ein. Zwei Ballgewinne sowie konzentrierte Angriffe brachten den Ausgleich – da stand ein 23:23 bei noch 5 ausbleibenden Spielminuten auf der Uhr. Ein zähes Ringen und Zittern auf beiden Seiten prägten die Schlussminuten. Eine Zeitstrafe wegen Ballwegwerfens auf Seiten der Gladbecker sowie ein entschlossener Abschluss von Damian Backhaus brachten die SG knappe 25 Sekunden vor dem Ende auf die Siegerstraße – wenn auch mit einer Portion Glück, denn Sekunden vor Schluss verfehlte der letzte Wurf der Hausherren aus aussichtreicher Position das Tor.
Handballerisch ist sowohl bei Angriff und Abwehr noch Luft nach oben, neben dem verbesserten Überzahlspiel ist aber sicherlich die Moral und der Kraftakt der Schlussminuten zu loben, der auch mit 2 Punkten belohnt wurde.

Mitgespielt haben: Friedrich (TW); Amberg (2), Backhaus (7), Becker (3), Fischer (2), Gerber (2), Goebel (5), Kettmann (1), Todt, Walter (3).

Fto

E-Jugend: Post SV – SG TuRa Halden-Herbeck 10:26 (4:11)

Ganz deutlich fiel der Sieg gegen die Gastgeber vom Post SV aus. Da die Gegner anfänglich nur zu sechst antreten konnten, reduzierten auch wir auf fünf Feldspieler und zeigten ein von hohem Tempo und guter Pass- und Fangsicherheit geprägtes Spiel nach vorne.

Mitgespielt haben: Goeceri (7), Kötter (1), Lange, Mielke Ja. (3), Mielke, Jo. (6), Oberschelp (1), Vogt, Wittstock (8).

Spielberichte vom Wochenende 13./14.09.2014

C-Jugend: HSC Haltern-Sythen – SG TuRa Halden-Herbeck 31:22 (16:9)

Wieder legten die SG-Jungs eine sehr schwache Startphase hin, so dass sie nach wenigen Minuten bereits 0:6 zurücklagen. Erst nach dem frühen Teamtime-Out und entsprechendem Personalwechsel wurde das notwendige Engagement an den Tag gelegt.
Diese Leistungssteigerung führte zwar dazu, dass die Hagener das Spiel von da ab bis kurz vor Schluss ausgeglichen gestalten konnten; für eine Aufholjagd war der Gegner jedoch zu stark und gleichzeitig die Fehler der SG immer noch zu zahlreich, so dass der Vorsprung von 5-7 Toren aus den Anfangsminuten über die gesamte Spielzeit bestand. Eine wieder ansteigende Fehlerquote der enttäuschenden SG in den letzten Minuten nutzten die Gastgeber, um den ungefährdeten 31:22-Erfolg einzufahren.

Mitgespielt haben: Friedrich, Mondin (TW); Amberg (1), Backhaus (2), Finke (4), Gerber (4), Goebel (5), Grote (1), Kettmann, Lux (1), Todt (1), Walter (3), Wehberg.

Foto

Seegurken gestrandet

Männliche C-Jugend auf neuem Terrain

Am vorletzten Ferienwochenende folgte unsere männliche C-Jugend der Einladung des Handballverbands Niedersachsen zum Beachhandball-Turnier in Cuxhaven. Sie gaben sich einen neuen Namen („Seegurken“), packten ihre Taschen und Zelte zusammen und machten sich auf den Weg. Nach Anreise und Zeltaufbau wurden schon am Freitag erste Kontakte zu anderen Vereinen geknüpft und das „Nachtleben“ direkt hinter dem Deich getestet. Samstagmorgen ging es dann mit der Begrüßung auf dem Centercourt der Strandarena los. Die Gruppenspiele absolvierten unsere Jungs ohne Niederlage, auch wenn die Beachhandball-Regeln die Mannschaft und das Trainerteam vor echte Herausforderungen stellten. Das Viertelfinale wurde auf dem Centercourt ausgetragen mit musikalischer Untermalung und Stadionsprecher – eine tolle Erfahrung. Leider gewannen die „Tiefflieger“ im „Shoot-Out“ knapp, so dass unsere „Seegurken“ um die weiteren Platzierungen spielen mussten. Am Ende sprang ein sechster Platz dabei raus – damit musste man letztendlich zufrieden sein, waren doch Sonntag die Beine schon recht schwer im tiefen Sand.

Alles in allem eine tolle Mannschaftsfahrt, ein tolles Turnier mit netten Mannschaften und professioneller Organisation, Klasse-Strandwetter – ein Wochenende, das nach Wiederholung ruft!

Seegurken am Strand