Weihnachtsgruß vom Trainer der 1.Herren

Hallo liebe Handballfreunde,
unter dem Motto „Gemeinsam eine Macht“ durchläuft die erste Mannschaft von TuRa/Halden zurzeit einen Wandel der von vielen ehrenamtlichen Kräften im Hintergrund hervorragend mitgetragen wird. Ich wünsche mir dass wir diesen Prozess weiter vorantreiben können.

Bis auf ein Spiel haben wir nun mit der ersten Herren-Mannschaft die Hinrunde absolviert. Nach einer harten Vorbereitung und einem holprigen Start in die Saison konnten wir uns mit 12:0 Punkten aus den letzten sechs Spielen auf dem zweiten Platz behaupten. Der angestrebten kompakten Deckung haben wir in den letzten Wochen die nötige Stabilität geben können. Unser schnelles Kombinationsspiel trägt langsam, anhand von schnellen Gegenstößen und daraus resultierenden vermeintlichen einfachen Toren, Früchte. Aber auch hier gibt es immer noch sehr viel Arbeit und wir werden weiter in sehr schweißtreibenden Trainingseinheiten daran arbeiten und um uns weiterhin zu verbessern.
Im Hintergrund arbeiten Christoph Kaiser und ich bereits an der Saison 2019/20. Es werden Anfang des Jahres Gespräche mit den einzelnen Spielern geführt werden. Zudem können bereits zwei Neuzugänge präsentieren werden. Andreas Kohaupt wird den Hasperbach verlassen und wird voraussichtlich bereits Ende Januar für TuRa/Halden spielberechtigt sein. Auch im Tor können wir bereits einen weiteren Neuzugang begrüßen. Alexander Bolz (VFL Eintracht Hagen) wird in der kommenden Saison für die Farben von Halden-Herbeck auflaufen. Ich hoffe, dass er seine schwere Verletzung bis zum Vorbereitungsstart 2019 soweit auskuriert hat.
Für die Rückrunde wird es für unser Herren-Team nicht einfacher werden. Wir hoffen, dass ihr uns weiterhin so super bei den Heimspielen und vielleicht auch bei dem einen oder anderen Auswärtsspiel unterstützen werdet. An dieser Stelle ein ganz dickes DANKESCHÖN von der ersten Mannschaft!!!!!

Ich wünsche allen ein besinnliches, ruhiges und friedliches Weihnachtsfest. Einen guten Rutsch ins Jahr 2019. Allen Mannschaften der SG TuRa Halden-Herbeck viel Erfolg für das Jahr 2019 und eine verletzungsfreie Saison.

Marc Handwerker

Weihnachtsausflug ins Phantasialand

Am vergangenen Sonntag machten die Kinder der Jahrgänge 2004-2009 unserer Handballabteilung gemeinsam mit Kindern der anderen Vereinsabteilungen einen Ausflug in das weihnachtliche Phantasialand in Brühl. Insgesamt 44 Kinder und 6 Betreuer hatten einen wunderbaren Tag voller Spaß und Action im Wintertraum des Phantasialandes. Auf Grund des schlechten Wetters musste selbst an den beliebtesten Achterbahnen nur 5 Minuten angestanden werden und so konnte der Tag voll genutzt werden. Wir freuen uns, dass der Ausflug allen so viel Spaß gemacht hat und wünschen euch und euren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit.

Vorbericht zum Spiel unserer 1.Herren gegen CVJM Gevelsberg

+++ 1.Herren+++

Es ist das Aufeinandertreffen des zweitplatzierten Vereins aus Gevelsberg und die mittlerweile drittplatzierten Haldener.

Auch trotz der letzten Ergebnisse gehen die Gastgeber als Außenseiter in das Spitzenspiel der Kreisliga, wollen aber versuchen so lange wie möglich mit Gevelsberg mitzuhalten.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest ob der erkrankte Fabian Muscheid rechtzeitig fit wird. Zudem stehen noch drei weitere Spieler zur Diskussion, sodass man wahrscheinlich auf die Reserve zurückgreifen muss.

Um die zwei Punkte mitzunehmen und dann auf Platz 2 vorzurücken, braucht die Mannschaft und das Trainerteam noch einmal die gewohnte tolle Unterstützung von der Tribüne.

GEMEINSAM erkämpften wir uns die Punkte!

Anwurf der Partie ist am Samstag, den 8.12.2018 um 17:45 Uhr in der SpH Hagen-Helfe.

TV Hasperbach – SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren 26:35 (15:17)

+++1.Herren+++

TV Hasperbach – SG TuRa Halden-Herbeck 26:35 (15:17)

Der Anfang der Partie verlief wie abgesprochen. Schnelle und gut ausgespielte Angriffe brachten die heimischen Farben schnell in Führung.

Ab der 15. Spielminute wurde es bis zur Halbzeit ein typisches Sonntagnachmittag Kaffee und Kuchen Spiel.

Unserer Ersten gelang nichts mehr, zumal die Anzahl der technischen Fehler immer größer wurde.

Nach einer 5:1 Führung (7′) führte man somit nur noch mit zwei Treffern zur Halbzeit.

In der Pause zeigte Trainer Marc Handwerker die Fehler sehr deutlich auf und die Mannschaft verstand es, in der zweiten Halbzeit genau diese abzustellen.

Von dort an klappten auch wieder  die Kombinationen und sowohl in der Abwehr als auch im Angriff war eine deutliche Steigerung zu sehen.

Die taktische Entscheidung von Hasperbach mit einem siebten Feldspieler anzugreifen und somit das Tor frei zu machen erwies sich als absoluter Fehlgriff.

Davon ließen sich die Haldener nicht verunsichern und konnten sich mit einfachen Toren schnell absetzen.

Die Abwehr war in diesem Spiel trotz der vielen Gegentor der Garant zum Sieg.

Unsere Erste hat sich nach diesem Spiel in der Tabelle nach oben gekämpft und belegt derzeit, mit einem Punkt Rückstand, den dritten Tabellenplatz.

Bei dem Auswärtssieg erzielten Fabian Muscheid (12) sowie Alexander Weiß und Niklas Knappkötter (je 5) die meisten Treffer.

Als nächstes empfängt die Mannschaft CVJM Gevelsberg. Das Spiel findet am 8.12. um 17:45 Uhr in der SpH Hagen-Helfe statt.

Vorbericht zum Spiel unserer 1.Herren gegen TV Hasperbach

+++ 1.Herren+++

Vorbericht zum Spiel gegen TV Hasperbach

Die drei deutlichen Siege aus den letzten 3 Spielen zeigen, dass sich die Mannschaft von den anfänglichen Schwierigkeiten erholt hat.

Durch diese Leistungen geht Halden zuversichtlich in die Partie am kommenden Sonntag beim TV Hasperbach.

Mit dem Bezirksliga-Absteiger trifft die TuRa auf eine durchaus machbare Aufgabe. Der Gastgeber konnte sich bislang nicht wirklich durchsetzen und hat daher lediglich 2 Punkte in Schwelm mitnehmen können.

Für die Haldener geht es darum Selbstvertrauen für das Topspiel gegen Gevelsberg zu tanken.

Anwurf der Partie gegen TV Hasperbach ist am 2.12.2018 um 17 Uhr in der SpH Hagen-Haspe.

TuRa Halden-Herbeck 1. Herren – TG Voerde 2 33:20 (17:7)

+++ 1.Herren+++

TuRa Halden-Herbeck – TG Voerde 2 33:20 (17:7)

Die erste Mannschaft knüpft an ihre überzeugende Leistung aus den vorherigen Spielen an und sichert sich erneut 2 Punkte.
Die Voraussetzungen vor dem Spiel waren nicht besonders gut. Mit einem deutlich unterbesetzten Kader ging Halden in das Heimspiel.
Doch von diesen Dingen ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken.
Das Spiel schien beim 7:6 (15′) ausgeglichen, bis die TuRa eine sehr starke Phase hatte und guten Handball spielte.
Die Abwehr ließ keine Chancen zu und provozierte etliche Zeitspiele des Gegners. Im Angriff zeigten sich die Haldener sehr dominant und kombinationsstark.
Somit kassierten wir über 14 Minuten kein Gegentor mehr und erhöhten auf 17:6.
Mit positiver Stimmung ging es in die Kabine und auch in die zweite Halbzeit.
Seit dem Seitenwechsel schien die Mannschaft jedoch wie ausgewechselt. Obwohl sich viel vorgenommen wurde, war keine klare Struktur mehr im Spiel vorhanden. Deutlich wurde das durch zu einfache TG-Tore des Gegners und Nachlässigkeit im eigenen Aufbauspiel.
Dennoch konnte TuRa/Halden den Abstand immer auf zehn Toren halten und setzte sich am Ende erwartungsgemäß deutlich gegen TG Voerde 2 durch.
Vielen Dank an die Jungs aus der 2. und 3. Mannschaft, die ausgeholfen haben!

Die meisten Tore für Halden erzielten Fabian Muscheid (13) und Niklas Knappkötter (6).

Dank der leistungsstarken Spiele in der letzten Zeit steht die Mannschaft nun auf dem dritten Tabellenplatz und schließt die Lücke nach oben.
Weiter so!

Als nächstes trifft unsere Erste am 2.12.2018 um 17 Uhr auswärts auf den Bezirksliga-Absteiger TV Hasperbach.