Ergebnisse der Spiele vom 13./14.12.2014

DJK Grün-Weiß Emst – SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren 33:33

DJK Grün-Weiß Emst 2 – SG TuRa Halden-Herbeck 2.Herren 32:25

DJK Grün-Weiß Emst 4 – SG TuRa Halden-Herbeck 3.Herren 20:30

 TVE Netphen – SG TuRa Halden-Herbeck 1.Damen 35:31

TVE Netphen 2 – SG TuRa Halden-Herbeck 2.Damen 25:10

Spielberichte vom Wochenende 06./07.12.2014

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren – VfL Eintr. Hagen 4 27:26

http://waz.m.derwesten.de/dw/sport/lokalsport/hagen-breckerfeld-wetter-herdecke/eintracht-torwart-bolz-es-war-einfach-ein-gebrauchter-tag-aimp-id10121967.html?service=mobile

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Damen – VfL Brambauer 29:27

+++ 29:27 – TuRa-Damen nach dritten Sieg in Folge auf Platz sechs Hagen. +++

Die Verbandsliga-Handballerinnen der SG TuRa/Halden klettern in der Tabelle weiter nach oben. Nach dem dritten
Sieg in Folge, einem 29:27 (15:9) gegen den VfL Brambauer, stehen die TuRa-Damen auf dem sechsten Platz.


Ein Spiel mit zwei Gesichtern. Im ersten Abschnitt spielten die Haldenerinnen mit sehr hohem Tempo und agierten
dabei stets souverän. Nach dem Wechsel hielten die SG-Damen bis zur 43. Minute (21:16) zwar noch einen Fünftore-Vorsprung,
danach aber haperte es immer mehr mit dem Toreschießen. „Wir haben im zweiten Abschnitt zwölf Fehlwürfe fabriziert und
fünf Mal Pfosten oder Latte getroffen“, erzählte Haldens Frauenwart Karl-Peter Braun. So kamen die Gäste auf 24:25 (54.)
heran – zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen.

TuRa/Halden: Richter (11), Wittemund (6/5), Messarius (5), Izsak, Griesenbeck (je 2), Brentle, Braun, Krägeloh (je 1).

WP Hagen, fk, 08.12.2014

Ergebnisse der Spiele vom 07.12.2014

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Herren – VfL Eintr. Hagen 4 27:26

SG TuRa Halden-Herbeck 2.Herren – VFB Westfalia Wetter 25:26

SG TuRa Halden-Herbeck 3.Herren – VfL Eintr. Hagen 5 16:25

SG TuRa Halden-Herbeck 1.Damen – VfL Brambauer 29:27

SG TuRa Halden-Herbeck 2.Damen – TuS Ferndorf 24:26

TV Hasperbach – SG TuRa Halden-Herbeck 3.Damen 15:17

Hiobsbotschaft für Haldener Handballdamen

Beim Mannschaftstraining am Montagabend verletzte sich Janine Middeldorf (Foto) schwer und wird der Verbandsligamannschaft
der SG TuRa Halden-Herbeck längerfristig nicht zur Verfügung stehen. Die langjährige Mittelfrau und Spielgestalterin zog sich, ohne
Fremdeinwirkung, eine Fraktur und einen Muskelabriss im rechten Daumen zu. Auf Grund der starken Schwellung konnte die endgültige
Diagnose erst nach der gestrigen MRT–Aufnahme bestätigt werden.

Diese schwerwiegende und voraussichtlich auch langfristige Verletzung unser Spielgestalterin trieft uns natürlich äußerst hart. Eine
Verletzung kommt natürlich zu jedem Zeitpunkt unpassend, aber gerade zum jetzigen Zeitpunkt, wo sich die Mannschaft in ihren
sportlichen Leistungen beginnt zu stabilisieren, bedeutet es ein harte Rückschlag für unser Team.

 

Gute Besserung und baldige Genesung „Nine“.

 

IMG_4389